18. Juli, Zihlkanal

Was macht man wenns zu heiss ist?

In letzter Zeit ist es wieder mal sehr sonnig und insbesondere viele Forellengewässer sind zu warm. Deswegen war es in letzter Zeit hier in Kombination mit einer hoher Auslastung arbeitshalber auch so ruhig. Trotzdem sollte man natülich auch im Sommer nicht aufhören mit fischen!

Letzte Woche ging ich deshalb an den Zihlkanal und habe mein Glück am Abend auf Wels probiert.

Zuerst mussten ein paar Köderfische her. Mit ein wenig Brot klappt das meistens recht gut.

Köderfische sind schon mal bereit.
Köderfische sind schon mal bereit.

Danach habe ich die Grundmontagen mit Blei und U-Posen vorbereitet und ausgelegt. Kräftiges Material ist bei dieser Fischerei übrigens ein Muss! Beim Eindunkeln noch Glöckchen und Knicklicht montiert und das Warten begann...

Spannung pur! Wann fängt die Spitze an zu zittern??
Spannung pur! Wann fängt die Spitze an zu zittern??

Ab und zu gehe ich gerne wieder mit altbewährten Methoden ans Gewässer. Es erinnert mich an meine Anfangsjahre und ist spannend und auch fängig.

Nach schon etwa 20min kam der erste Biss! Leider konnte sich dieser Wels nach etwa 5 Sekunden wieder befreien. Mist!

Nach etwa 2 Stunden kam dann kurz vor dem Zusammenräumen (am Zihlkanal ist um 00:00 Schluss) doch noch ein 2. Biss und diesmal klappte die Landung. Yesss!

Es hat Spass gemacht!

Da es noch weiter heiss bleiben soll bin ich sicherlich bald wieder in der Nacht am Wasser und probiere mein Glück auf Wels.

Petrigruss

 

Ändu