Sonntag, 11. Februar, Arnensee

Durchhaltewillen auf dem Arnensee

Am Sonntag dem 11. Februar stand das letzte Guiding dieser Wintersaison an: Die Tour zum Arnensee, welcher bekanntlich nur über eine ausgedehnte Schneeschuh-Wanderung erreichbar ist. Mit am Start waren Lena, Jenni, Sam und Adi. Gleich von Beginn weg eine sympathische und motivierte Truppe, ich freute mich sehr auf eine tolle Tour!

 

Das Wetter war am Morgen noch durchzogen, aber auch nicht schlecht. Leichter Schneefall begleitete uns beim Laufen. Die Wanderung hinauf zum See ging verhältnismässig einfach, denn für den ersten Teil waren die Schneeschuhe noch gar nicht nötig weil der Weg so gefestigt war. Entsprechend schnell ging es voran...

Das erste Drittel war geschafft, bis zu dem Punkt konnten wir die Schneeschuhe noch tragen...
Das erste Drittel war geschafft, bis zu dem Punkt konnten wir die Schneeschuhe noch tragen...

Für den zweiten Teil waren die Schneeschuhe dann jedoch dringend nötig, als der gefestigte Weg endete und nur noch der kleine, verschneite Trail übrig blieb. Die Tour durch diese wunderschöne, verschneite Winterlandschaft war wie jedes mal einfach toll! 

Meine Gruppe meisterte die Anstrengung gut. Irgendwann traten zwar die ersten Anzeichen von Müdigkeit und Erschöpfung auf. Doch mit Rätselraten und Black Stories wurden diese in den Hintergrund gedrängt und die Motivation aufrecht erhalten... ;-) Bis wir schliesslich nach etwa 2,5h Aufstieg den See erreichten. Der erste Blick des Tages auf den nahezu unberührten See ist immer wieder ein grossartiger Moment.

 

Nach einer Einführung zum Thema Eisdicke testen, sicheres Betreten der Eisdecke und zur Stellenwahl betreten wir den See. Leider war mein favorisierter Spot bereits von einer anderen Gruppe besetzt, was äusserst selten vorkommt. Doch ich kenne noch genug andere Stellen, sodass wir einen anderen Spot ansteuerten. Ich zeigte meiner Gruppe die verschiedenen Techniken beim Eisfischen, die Unterschiede zwischen aktiv und passiv Fischen und wo welche Fischarten zu erwarten sind.

 

Bald konnten die ersten Bisse verzeichnet werden, die Fische waren definitiv da. So scheu habe ich die Fische allerdings noch selten erlebt, es gab sehr viele Fehlbisse. Doch mit der Übung wurde bei meinen Gästen auch die Bissauswertung besser, sodass bald auch die ersten Ruten krumm waren. Saiblinge ahoi! Insbesondere die Frauen zeigten uns wie es geht... 

Jenni im Duell mit einem der grösseren Saiblinge des Tages...
Jenni im Duell mit einem der grösseren Saiblinge des Tages...

Leider wurde das Wetter immer schlechter. Bisher war es noch trockener Schnee, der stört ja nicht. Doch wegen der steigenden Temperaturen verwandelte sich der Schnee je länger je mehr in einen nass-kalten Schneeregen. Dieser durchnässte alles, was nicht 100% wasserdicht war und machte das Ganze zu einer regelrechten Durchhalteübung für meine Gruppe...

Der mühsame Schneeregen durchnässte nahezu alles. Durchhalten war angesagt!
Der mühsame Schneeregen durchnässte nahezu alles. Durchhalten war angesagt!

Höchste Zeit für das wärmende Fondue, welches zum Standart-Service bei meinen Eisfischen-Guidings gehört. Es tat richtig gut und wärmte uns von innen...

Nach dem Fondue wurde noch bis am frühen Nachmittag weiter gefischt. Gelegentlich wurde wieder ein Saibling überlistet, aber jeder einzelne Fang war sehr hart verdient bei dem Wetter. Meinen Respekt an die ganze Gruppe, wie gut alle konzentriert und motiviert blieben!

 

Schliesslich entschieden wir uns am Nachmittag dafür, den Rückmarsch anzutreten. Der Tagesfang meiner Gruppe bis dahin kann sich durchaus sehen lassen, erst recht wenn man bedenkt dass alle zum ersten mal Eisfischen waren und die meisten generell zum ersten mal eine Angelrute in der Hand hatten. Petri Heil, super gemacht!

An dem Tag bissen nur die Saiblinge, dafür in allen Grössen!
An dem Tag bissen nur die Saiblinge, dafür in allen Grössen!

Auf dem Rückmarsch gab das schlechte Wetter nochmals alles, doch es schaffte es einfach nicht, uns die Laune zu verderben! ;-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank ihr vier, ihr wart eine tolle Gruppe! Sowas kann man sich als Guide nur wünschen!

 

Liebe Grüsse und viel petri heil!

Nicola

 

PS: Für diesen Winter gibt es keine Eisfisch-Guidings mehr. Aber falls jemand für das nächste Jahr Interesse hätte: Unter diesem Link gibt es alle Infos zu den Eisfisch-Guidings: https://www.thetrouthunters.ch/guiding/eisfischen/

Die Termine für kommenden Winter werden im Herbst bekannt gegeben...

 

Oder vielleicht ein Guiding in der Sommersaison (Spinnfischen, Fliegenfischen)? Generell alles zu den Guidings gibt es hier: https://www.thetrouthunters.ch/guiding/