Sonntag, 24. Juli, ausserkantonales Gewässer

Viel Action mit Wobbler am Fluss

Am Sonntag gab es endlich wieder einen Fishspirit-Teamausflug. Ich, Räffu und Löru machten einen Tagesausflug an einen Jura-Fluss und erlebten einen spannenden Tag mit vielen schönen Forellen. Wir fischten nur mit Wobbler, hauptsächlich Ryukis, aber auch mit Spybaits und Shads wurden Rotgetupfte überlistet.

 

Das Wasser hatte die perfekte Farbe und entsprechend zeigten sich auch die grossen Forellen bissig. Der Tages-Durchschnitt lag bei etwa 35-38cm, die Grösste war um die 45cm. Doch Löru hatte sogar einen Nachläufer der 55-up Klasse! 

 

Lassen wir doch die Bilder sprechen...

Big fish eat small fish – Ryuki at it's best!
Big fish eat small fish – Ryuki at it's best!
Dieser Fang, die Grösste des Tages, gelang Räffu mit einem Spybait (Realis G-Fix 80). Big petri!!
Dieser Fang, die Grösste des Tages, gelang Räffu mit einem Spybait (Realis G-Fix 80). Big petri!!

 

Was war das für ein toller Ausflug mit viel Action und wunderschönen Bachforellen! Einfach perfekt!

 

Danke Löru und Räffu für den super Tag!

Cheerz und Petri, Nicola


Montag, 18. Juli, Guiding alpines Fliegenfischen, Berner Oberland

Guiding mit der Fliege am Bergbach

Am Montag durfte ich einem Gast aus Amerika unsere schöne Bergbach-Fischerei mit der Fliegenrute zeigen. Wir haben einen traumhaft schönen Tag erwischt, das Wetter war perfekt. Auch der private Bergbach floss glasklar Richtung Tal und zeigte sich von seiner schönsten Seite!

 

Wir begannen am frühen Morgen mit Nymphen, da noch keine Insekten herum flogen. Die Taktik ging auf und wir konnten viele schöne Bachforellen landen...


Danach wechselten wir auf Trockenfliege und erlebten den Rest des Tages eine schöne und actionreiche Trockenfliegen-Fischerei in fast schon alpiner Umgebung, herrlich!

super Kulisse!
super Kulisse!
Auch Bachsaiblinge sind in diesem Bergbach möglich...
Auch Bachsaiblinge sind in diesem Bergbach möglich...
wenn man bloss da weiter hinein klettern könnte... ;)
wenn man bloss da weiter hinein klettern könnte... ;)

 

Alles in allem ein perfekter Tag in den Bergen, für mich immer eine Freude wenn ein Guiding so gut läuft.

 

Ich denke, auch Stephan hat es gut gefallen und bedanke mich für den schönen Tag mit ihm am Wasser.

 

Liebe Grüsse und tight lines

Nicola


Montag bis Dienstag, 4. und 5. Juli, Berner Oberland

Alpine Fliegenfischertour

Am Montagmorgen ging es los auf eine Tour, die ich so schnell nicht vergessen werde! Mit dabei: Mein Anglerfreund Hannes aus Deutschland; er betreibt den Blog fettefische.com.

Was für ein geniales Foto! ©Bild: Hannes / fettefische.com
Was für ein geniales Foto! ©Bild: Hannes / fettefische.com

Der Tag begann mit einer tollen Anfahrt, die an sich schon sehr schön war. Darauf folgte ein kurzer Abstieg und eine nicht ganz ungefährliche Überquerung eines reissenden Flusses. Doch schliesslich standen wir am ersten Pool des Gewässers unserer Begierde und Hannes war hin und weg! Ein hochalpines Fliegenfischergewässer vom feinsten, sehr exklusiv! Ein kleiner, bildhübscher Bergbach, schnapsklar, abwechselnd mit steilen Passagen und ruhig fliessenden Hochmoor Passagen. Ganz feines Trockenfliegenfischen weit über der Baumgrenze auf wilde, wunderschön gezeichnete Bachsaiblinge. Ich lasse einfach die Bilder sprechen...

fish on!
fish on!
©Bild: Hannes / fettefische.com
©Bild: Hannes / fettefische.com
©Bild: Hannes / fettefische.com
©Bild: Hannes / fettefische.com

©Bild: Hannes / fettefische.com
©Bild: Hannes / fettefische.com

 

Wir fischten bis am Nachmittag an diesem Bach, dann war es Zeit, aufzuhören. Nach einem kurzen Rückmarsch zum Auto und einer Standortverschiebung, wurde das leichte Bach-Gepäck gegen den schweren Wanderrucksack ausgetauscht. Uns blieben nun noch einige Stunden Zeit um den Bergsee zu erreichen, bevor es dunkel wird. Ausgerüstet mit Zelt, Schlafsack, Isomatte und allem was dazu gehört, wagten wir den Aufstieg. Mit den ganzen Anstrengungen der Bachfischerei bereits in den Beinen, waren die ersten Minuten der Wanderung eine Qual. Aber wir gewöhnten uns schnell daran, bald war der Rhythmus da und wir zogen es schliesslich ohne Pause durch. Der Anblick dieser privaten Perle von einem Bergsee raubt mir jedes mal mehr den Atem als die Wanderung es getan hat ;-)

Hannes beim Aufstieg
Hannes beim Aufstieg

Oben angekommen, gab es erst mal ein wohlverdientes Bier, das wir mit hoch geschleppt haben. Danach war schnell das Zelt aufgestellt und wir richteten uns für die Nacht ein...

Leider hat es nicht mehr gereicht, einen Fisch fürs Abendessen zu fangen, bevor es ganz dunkel wurde. Also gabs halt das Znacht ohne Fisch ;-)

Der nächste Morgen war kalt, wie immer in den Bergen. Aber die Fische stiegen unermüdlich, das Wetter war erneut herrlich und so liessen wir uns nicht lange lumpen. Kurz ein Frühstück verdrückt und dann nichts wie ran an die Ruten! 

©Bild: Hannes / fettefische.com
©Bild: Hannes / fettefische.com

Es folgte eine sehr kurzweilige Fischerei mit der Fliegenrute. Im Minutentakt bissen die wunderschön gezeichneten Saiblinge auf die Trockenfliege, wenn auch die Grösse etwas zu wünschen liess...

©Bild: Hannes / fettefische.com
©Bild: Hannes / fettefische.com
©Bild: Hannes / fettefische.com
©Bild: Hannes / fettefische.com

 

Ich versuchte es lange mit der Spinnrute mit grösseren Gummifischen über Grund, in der Hoffnung, einen der grösseren Seesaiblinge zu überlisten. Nicht zuletzt blieb auch der Traum der grossen Seeforellen im Hinterkopf ;-) Aber leider hat es gar nichts gebracht, doch das macht nichts, auch kleine Fische machen Freude.

 

Was war das wieder für eine geniale Tour! Einfach nur traumhaft! Ich denke, Hannes hat es auch sehr gut gefallen... jetzt freue ich mich schon auf die Revanche, nämlich dass er mich im Gegenzug zu seinen Traumgewässern in Deutschland einlädt ;)

 

Liebe Grüsse und tight lines!

Nicola


Erste Juliwoche, verschiedene Gewässer des Berner Oberlandes

Die Prüfungen sind vorbei!

Im Juni gab es gar nichts von uns zu lesen, sorry. Wir waren beide im Prüfungsstress und kamen kaum zum Fischen, geschweige denn zum Berichte schreiben. Aber jetzt, nachdem der Stress endlich vorbei ist, dafür umso mehr!

 

In der ersten Juliwoche war ich fast jeden Tag irgendwo unterwegs zum Fliegenfischen in unseren schönen Bergbächen.

Zuerst mal ein Video über das alpine Fliegenfischen mit Aufnahmen der letzten Ausflüge. Mit dem bin ich gerade fertig geworden. Viel Spass beim Anschauen! (das Intro könnt ihr auch überspringen, wenn ihr es schon kennt).

 

Und nun einfach noch eine kleine Compilation mit den besten Fotos... :)

 

Cheerz, tight lines und liebe Grüsse

Nicola