Sonntag, 4. Januar, Zürichsee

Edles Silber

Heute war ich mal wieder in fremden Gewässern unterwegs, und zwar zum ersten Mal im Reich der Grossmäuler ;-) Der Zürichsee lockt dieses Jahr mit unglaublich guten Seeforellen-Fängen und so musste es kommen, dass ich meinen Kollegen Martin ausnahmsweise mal in seiner Region traf und nicht umgekehrt...

Sein Kollege Flavio stiess auch noch dazu und so waren wir schliesslich zu dritt. Auf dem Steg, den wir uns aussuchten, waren zwar noch etwa zehn andere Fischer, aber das störte uns nicht.

Ich hatte noch nie Glück mit den Silbertorpedos, ganz ehrlich. Seit vier Jahren fische ich jeden Winter gezielt auf sie, viele zehntausende Würfe schon an den Horizont geballert und taube Finger vor Kälte erlebt. doch bisher wurde ich noch nie für mein Leiden am Thunersee und Lac de Joux belohnt. Trotzdem kann ich jedes Mal wieder neue Motivation aufbringen, so auch dieses Mal an neuen Ufern.
Ich hatte ein gutes Gefühl, da abertausende kleiner Köderfische an unserem Spot waren und wir bald eine erste Seeforelle jagen sahen. Um dem Beuteschema zu entsprechen, wählte ich den 6cm Ryuki in einer natürlichen Farbe. Lange geschah mal wieder nichts. Aber als endlich Wind aufkam und die Oberfläche wellig wurde, ging es los. Innert zehn Minuten drei Bisse, wovon ich zwei vergab und der dritte zerriss mir alles, Mist! Aber ich gab nicht auf und montierte neu und endlich wurde ich für meine Ausdauer belohnt! Eine wunderschöne Seeforelle packte meinen Ryuki knapp vor meinen Füssen und schraubte sich mehrmals mit tollen Sprüngen aus dem Wasser. Nach heftiger Gegenwehr konnte sie Martin schliesslich landen, das Massband zeigte 49cm an, yesss! Ich war überglücklich! Der Fluch war endlich besiegt!
Der Bann war endlich gebrochen :) Was für ein toller Fisch
Der Bann war endlich gebrochen :) Was für ein toller Fisch
Und auch wenn es kaum zu glauben ist, keine Stunde später konnte ich nachdoppeln mit einer 53er Schönheit! Nach spannendem Kampf gab sie auf und ich konnte mein Glück kaum fassen.
Flavios Rute war bald auch noch krumm, leider war sein Silberpfeil noch etwas zu klein, und bald darauf hatte Martin noch einen Hammerbiss, der leider auch als Schnurbruch endete... Schade!

Mein verwendetes Gerät zum Erfolg:

-Rute: HR Nightattack

-Rolle: Daiwa Caldia 2508

-Line: Varivas Seabass PE

-Köder: DUO Ryuki 6



Ich bedanke mich bei Martin und Flavio für den tollen Tag und freue mich aufs nächste Mal!
Tut mir leid, dass meine Zürcher Kollegen weniger Glück hatten.

Dickes Petri allen Seefojägern!
Nicola

Sonntag, 11. Januar, Zürichsee

Im Silberrausch

Eine Woche nach der überaus erfolgreichen Seefotour am Züsi wiederholten ich und Martin diese, mit der leisen Hoffnung, vieleicht wieder von Glück gesegnet zu sein... Auch Martins Kollege Flavio war wieder dabei und von meiner Seite stiessen bald noch Räffu und Löru vom Fishspirit dazu. 

Doch noch bevor diese Eintrafen, hatte ich schon einen Biss auf den Ryuki, nach nur einer knappen halben Stunde Werfen! Gleich nach dem Biss schraubte sich der Silberbarren meterhoch aus dem Wasser, doch schliesslich konnte ich die wilde 48er sicher landen. Unglaublich! 
Meine Seeforelle schnappte sich wieder den DUO Ryuki
Meine Seeforelle schnappte sich wieder den DUO Ryuki

Danach war nicht mehr viel los, leider flaute der Wind ab und der See war durch den Tag viel zu ruhig.

Doch am Abend trumpfte Löru plötzlich noch richtig auf mit dieser schönen Silberblanken 42er, die dem DUO Tide Minnow nicht widerstehen konnte...
Lörus hübsche Seefo auf den Tide Minnow
Lörus hübsche Seefo auf den Tide Minnow

Wahnsinn, früher war ich nie erfolgreich beim Seefo-Fischen und jetzt 3 Fische an 2 Tagen, ich bin richtig im Seefo-Fieber! :D

Danke Jungs für den erneut tollen Tag!
Gruss und petri
Nicola